27feb04illigluecke

Illigs These vom "erfundenen Mittelalter" aus astronomischer Sicht

Bitte beachten:
Meine eigenen, hier vorgestellten Texte sind veraltet. Sie wurden überarbeitet und erweitert, und es sind eine Menge neuer Texte hinzugekommen, siehe dazu:
Neu erschienenes Buch

Bitte beachten Sie aber die weiter unten vorgestellten Texte anderer Autoren, die nach wie vor aktuell sind.

"Vielen Dank für die Briefe an den Neo-Velikovskyisten. Sie haben natürlich Recht auf der ganzen Linie, aber das spielt eben gar keine Rolle. Fakten zählen nicht bei 'Heilbringern' wie Velikovsky, von Däniken, Illig und ihresgleichen: Glaube ist gefragt, keine Argumente. Gegen die allgemeine Denkfaulheit und Anfälligkeit für Gurus und Gnostiker, kombiniert mit Internet-Besessenheit, ist vorderhand kein Kraut gewachsen - an den Universitäten dominieren die Betriebswirtschaftler, die Anzahl der Physikstudenten ist um rund 50% gesunken, und der Bundeskanzler muß sich Topmathematiker aus Indien oder Fernost ausleihen. Vielleicht kommt bald der Tag, an dem es ein paar jungen Leuten auffällt, wie gähnend langweilig es rundherum geworden ist."
(Hertha von Dechend, em. Professorin am Institut für Geschichte der Naturwissenschaften, Universität Frankfurt, aus einem Brief vom 5.3.2000)
Martin Trömel (Herbst 2002)
Uwe Hamelberg (August 2001)
Heinz Jacobi (Juni 2001)
Zwei Radiomanuskripte von Kurt Kreiler (Feb. 2001)
Dieter B. Herrmann: Nochmals: Gab es eine Phantomzeit in unserer Geschichte?
(Acta Historica Astronomiae Vol. 10, 2000.)
Zwei Texte von Mike Baillie (Herbst 2000)
Wolfhard Schlosser: Astronomie und Chronologie (1997)
Paul Kunitzsch / Ibn as-Salah: Sternkatalog des Almagest (1975)
Alexander Demandt (1970)


Last Modified: 2004-Jan-23

 

Ende!

 

Gruß Paraneua-Bioeule!

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!